Das Projekt Das Safe

Zurück ] Weiter ]

Sorry, your browser doesn't support Java(tm).

Das Auersperg-Palais, ursprünglich Palais Weltz bzw. Roffrano, wurde um 1706, vermutlich nach einem Entwurf von Johann Lukas von Hildebrandt erbaut. In dieses historische Gebäude sollte ein Hochsicherheitsdepot für Wertsachen eingebaut werden.

Es war für mich als Planer eine seltene und interessante Aufgabenstellung. Von der Geschäftsidee über deren bauliche Realisierung bis zur Corporate Identity war ich in den Ablauf der Ereignisse eingebunden. Dem Vorteil der weitestgehenden Gestaltungsfreiheit stand damit jedoch die besondere Verantwortlichkeit hinsichtlich der ökonomischen Verwendung der finanziellen Mittel gegenüber. Ein Konflikt, der durch die Gegebenheiten der historischen Bausubstanz noch verschärft wurde.

Gestaltungsmotivation war die Umsetzung des Unternehmenskonzepts: "Sichere Verwahrung hoher Werte"
Dies wurde einerseits mit einem konservativen Schriftbild in Kombination mit einem neu entwickelten Logo erreicht. Die Wappenschildform ist Ergebnis der baulichen Situation am Schwellenbereich alt-neu: Der großvolumige Gang stößt an den Tresorneubau mit seiner bescheidenen Türöffnung. Der Maßstabssprung soll durch eine abgehängte Decke in Schildform gemildert werden. Die Gitterform aus rostfreiem Stahl und Tombak (eine edle Kupfer-Messing Legierung), zeigt die Unternehmensphilosophie auch im Material. Die wiederholte Verwendung dieses "Kombinats" in der baulichen Ausgestaltung schafft ein zeitgemäßes Ambiente. Die von mir kreierten Wandapliken erzielen mit Rosso Verona und Botticino Classico eine ganz besondere Wirkung an dieser prominenten Adresse.
Bauzeit: 6 Monate    Nutztläche: 730 m2

 

Stand: 15. April 2001
© by webmaster: nick@eunet.at